TSV Kembach e.V.
TSV Kembach e.V.

Die Geschichte des TSV

Blick in die Vereinschronik des TSV Kembach

 

21.06.61

Der Turn- u. Sportverein Kembach e.V. wird gegründet.

Die Gründungsversammlung im Rathaussaal leitet Anton Schreck, 1. Vorsitzender des Badischen Sportbundes, Kreis Tauberbischofsheim. Die erste Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender: Franz Müller

2. Vorsitzender: Kurt Weimer

Schriftführer: Franz Rothmeier

Kassier: Ludwig Götzelmann

passive Mitglieder: Andreas Weimer, Andreas Gramlich, Heinz Rossin

aktive Mitglieder: Werner Hemmerich, Dieter Hörner, Helmut Ries

 

24.09.61

Vereinsmeisterschaften der Leichtathletik

Da es für die Meldung einer Fußballmannschaft zu spät ist, beschäftigten sich die aktiven Mitglieder mit Leichtathletik und tragen auch Vereinsmeisterschaften aus.

Vereinsmeister werden:

Männer:

Weitsprung, Hochsprung und 100 m-Lauf: Lothar Weber

Kugelstoßen der Männer: Heinz Oberdorf

Jugend:

Weitsprung, Kugelstoßen und 100 m-Lauf: Hermann Gramlich

Hochsprung: Frieder Fertig

 

11.11.61

Beginn des Sportplatzbaus im Steinbruch Stieglitze

 

12.08.62

Erstes Fußballverbandsspiel des TSV Kembach

Gegen den späteren Meister der C-Staffel III, den FC Dörlesberg, verliert man mit 10:1. Erster Torschütze für den TSV ist Otmar Reif, Trainer der Mannschaft ist Ludwig Hartmann. Die Heimspiele trägt der TSV Kembach auf dem Höhefelder Sportplatz aus.

 

 

25. bis 27.06.66

Einweihung des neuen Sportplatzes in Kembach

Trotz anhaltendem Regenwetter verläuft die Einweihungsfeier programmgemäß.

Wert der Anlage mit Sportheim: 180.000 DM

davon durch Zuschuss des Regierungspräsidiums Karlsruhe mitfinanziert: 55.000 DM.

 

 

09.03.68

Wechsel in der Führungsspitze des Vereins

In einer außerordentlichen Generalversammlung legt Franz Müller sein Amt als 1. Vorsitzender nieder. Sein Nachfolger wird Kurt Weimer. Zum neuen 2. Vorsitzenden wird Helmut Ries gewählt.

 

08.06.69

Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Tauberbischofsheim

Mit 10,9 Sek. im 100 m-Lauf und 6,96 m im Weitsprung erzielt der Kembacher Dieter Diehm zwei neue Kreisrekorde.

 

19.06.69

Entscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft der A-Jugend

Trotz einer 0:5 Niederlage gegen den SV Wittighausen in diesem Entscheidungsspiel ist die Meisterschaft der Jugendstaffel IV und die Erringung der Vize-Kreismeisterschaft der erste größere Erfolg einer Fußballmannschaft des TSV Kembach.

 

Mai 1970

Jugendmannschaft zum zweiten Mal Meister in der Jugendstaffel IV

Mit 33:3 Punkten und 66:14 Toren kann die TSV-Jugendmanschaft im Spieljahr 1969/70 den Vorjahreserfolg wiederholen.

 

 

Mai 1971

Meisterschaft der 1. Mannschaft in der C-Klasse, Staffel II

Mit 32:4 Punkten und 72:19 Toren in der Saison 1970/71 wird der TSV Meister und erreicht den Aufstieg in die B-Klasse. An der Erringung der Meisterschaft sind folgende Spieler beteiligt:

Tor: Wilfried Mayer

Abwehr: Lothar Gramlich, Lothar Weber, Ernst Friedrich, Frieder Hörner

Mittelfeld: Karl-Heinz Müller, Siegfried Oberdorf, Walter Zimmermann, Otmar Baumann

Angriff: Hans-Dieter Friedrich, Armin Hemmerich, Otto Lemke

 

06.06.71

Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der C-Jugendstaffel III

Durch einen 3:0 Sieg gegen den SV Dertingen im Spieljahr 1970/71 wird die C-Jugend des TSV Kembach Meister der Staffel III.

 

26.08.72

Einweihung der neuen Sporthalle am Sportplatz

Zur Abhaltung von Tanzveranstaltungen und anderen Feiern errichtet der TSV Kembach diese Halle in Eigenleistung ohne öffentliche Mittel.

 

11.03.73

Die C-Jugend des TSV Kembach wird Hallenkreismeister.

 

03.06.73

Aufstieg in die A-Klasse Tauberbischofsheim

Mit einem 2:1 Sieg beim SV Schweigern am letzten Spieltag erreichte unsere 1. Mannschaft den zweiten Tabellenplatz und stieg in die A-Klasse Tauberbischofsheim auf.

 

05.05.74

Meisterschaft der A-Jugend

Im letzten Spiel gegen den SV Zimmern gewinnt unsere A-Jugend mit 10:0 Toren und wird Meister der A-Jugendstaffel II mit 32:4 Punkten und 122:20 Toren.

 

Mai 1975

Meisterschaft der C-Schüler

Mit 25:3 Punkten und 89:14 Toren werden unsere C-Schüler im Spieljahr 1974/75 Meister der C-Jugendstaffel V.

 

26.09.76

Gründung der Wanderabteilung – Leitung: Wolfgang Garrecht

 

06.01.78

Die Wanderabteilung macht sich als „Wanderfreunde Kembach“ selbständig

 

Juni 1978

Endspiel um den Kreispokal der A-Jugend

Mit einem 3:1 Endspielsieg über den TSV Assamstadt sichert sich unsere A-Jugendmannschaft den zum ersten Mal ausgespielten Kreispokal der A-Jugend.

 

06.01.79

Gründung einer AH-Mannschaft

Auf der Generalversammlung des TSV Kembach wird mit großer Mehrheit die Gründung einer AH-Mannschaft beschlossen.

 

Mai 1979

Meisterschaft der A-Jugendstaffel III

Nach Abschluss der Saison 1978/79 belegt unsere A-Jugend mit 32:0 Punkten und 65:8 Toren den ersten Tabellenplatz und wird Meister der A-Jugendstaffel III.

 

Juni 1979

Meisterschaft der Reserven

Mit 36:12 Punkten wird unsere 2. Mannschaft Meister der Reserven in der Bezirksliga Tauberbischofsheim.

 

09.06.79

Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Bezirksklasse

Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Bezirksklasse auf dem Taubersportplatz in Wertheim gibt sich unsere erste Mannschaft erst nach Verlängerung und einem dramatischen Elfmeterschießen dem FC Rauenberg geschlagen.

 

17.10.79

Gründung der Frauen-Gymnastikabteilung

Nachdem großes Interesse an einer Frauen-Gymnastikgruppe besteht, wird die Aufnahme dieser Sparte im Verein beschlossen (ca. 30 aktive weibliche Mitglieder).

 

1981

Das bis dahin erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte.

Gerade rechtzeitig zum 20-jährigen Vereinsjubiläum gelingt der 1. Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit der Aufstieg in die Landesliga Odenwald.

 

 

30.05 – 08.06.81

Anlässlich des 20-jährigen Vereinsjubiläums wird die Fußball-Stadtmeisterschaft in Kembach ausgetragen. Der TSV wird Vize-Stadtmeister.

 

 

26.06.81

Gründung einer Jugendspielgemeinschaft mit dem SV Höhefeld

 

1981

Das Hauptspielfeld wird aufgrund der Vielzahl der Mannschaften/Spiele den Anforderungen nicht mehr gerecht. Die Errichtung eines Trainingsplatzes wird daher in Angriff genommen. Viele Mitglieder haben durch ein zinsloses Mitgliederdarlehen dieses Vorhaben unterstützt. Insgesamt werden Eigenleistungen im Wert von nahezu 100.000 DM erbracht.

 

Meisterschaft der D-Jugendmannschaft

 

Beim Pfingstsportfest wird wegen Dauerregens anstelle des Pokalturniers ein Torwandschießen ausgetragen.

 

06.01.84

Kurt Weimer stellt nach 23 Jahren als 1. und 2. Vorsitzender sein Amt zur Verfügung. Aufgrund seiner großen Verdienste um den TSV wird er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zu seinem Nachfolger wird einstimmig Dieter Diehm gewählt.

 

26.05.85

Nach 3-jähriger Bauzeit wird der Trainingsplatz eingeweiht. Ebenfalls im Jahr 1985 wird der Kinderspielplatz am Sportgelände fertiggestellt.

 

 

1986 Grundsanierung des Hauptspielfeldes

 

1987 – 89

Meisterschaft der A-Jugendmannschaft

 

 

1989

Die 1. Mannschaft des TSV Kembach lernt erstmals in der Vereinsgeschichte das Gefühl des Abstiegs kennen. Nach 8-jähriger Zugehörigkeit zur Landesliga Odenwald muss man den Weg in die Bezirksliga antreten.

 

Sportlicher Höhepunkt im Jahr 1989 ist eindeutig der erstmalige Gewinn der Wertheimer Fußball-Stadtmeisterschaft. Fast sensationell schlägt man im Finale den haushohen Favoriten Viktoria Wertheim.

 

 

1990

Meisterschaft der D-Jugendmannschaft

 

Im April 1990 beginnt der Bau des neuen Sportheims.

 

1991

Meisterschaft der E-Jungendmannschaft

 

 

30. – 31.10.93

In Kembach finden wegen mangelnder Beteiligung vorläufig die letzten internationalen Volkswandertage statt.

 

01.07.94

Einweihung des neuen Sportheimes nach knapp dreijähriger Bauzeit. Von den Mitgliedern werden über 200.000 DM -eine fast unglaubliche Summe – an Eigenleistungen erbracht.

 

 

06.01.97

Ab diesem Tag vertreten drei gleichberechtigte Vorsitzende den Verein nach außen:

Dieter Diehm (geschäftsführender Vorsitzender)

Erhard Schmidt

Richard Mach

Die Vereinssatzung wird entsprechend geändert.

 

06.05.97

Gründung des „Fördervereins TSV Kembach“. Zweck dieses Vereines ist es, den TSV in der Unterhaltung der 1. Mannschaft und bei der Heranbildung von talentiertem Nachwuchs zu unterstützen.

 

01.07.97

Gründung einer Spielgemeinschaft im Seniorenbereich mit dem SV Höhefeld. Nach jahrelangen zähen Verhandlungen gelingt nun infolge Spielermangel der Durchbruch. Das Zusammenwachsen der Mannschaften vollzieht sich relativ schnell, sodass sich bald erste sportliche Erfolge einstellen.

 

1997

Der TSV Kembach wird Sieger der 24. Wertheimer Fußball-Stadtmeisterschaft, die vom 28.05. – 08.06.97 in Höhefeld ausgetragen wird.

 

 

1997

Meisterschaft der C-Jugendmannschaft

 

2000

Der 1. Mannschaft des TSV Kembach gelingt abermals die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit der Aufstieg in die Landesliga Odenwald.

 

 

2002

Anlässlich des 40-jährigen Vereinsjubiläums wird vom 13.07. – 21.07.02 in Kembach die 29. Wertheimer Fußball-Stadtmeisterschaft ausgetragen.

 

2003

Das Sportangebot des TSV Kembach wird um eine neue Sparte erweitert. Um auch den Interessen der jüngeren Damen gerecht zu werden, wird eine Aerobic-Gruppe gegründet.

 

2004

Nach 30 Jahren aktiver Mitarbeit im Vorstand stellt am 06.01.04 Dieter Diehm sein Amt als 1. Vorsitzender zur Verfügung und wird aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger wird Richard Mach.

 

2009 Abstieg aus der Kreisliga in die Kreisklasse A

 

2010

Aufgrund des demographischen Wandels wird mit den Vereinen Kembach, Dertingen, Urphar/Lindelbach, Höhefeld und Bettingen ein neuer Jugendverein "Dorfkickers Mainschleife 2010" gegründet.

 

2010

Erneuerung des Hallendachs der Sportplatzhalle.

 

02.07.2011

Mit einem Festkommers, zu dem sich auch eine große Zahl der „Männer der ersten Stunden“ einfindet, begeht der TSV Kembach sein 50. Vereinsjubiläum in der Halle am Sportplatz.

 

14. – 22.07.2012

Der TSV Kembach ist Ausrichter der 39. Wertheimer Fußball-Stadtmeisterschaft.

Der TSV Kembach gewinnt im „Finale dahoam“ zum 2. Mal die Wertheimer Stadtmeisterschaft.

 

2016 Abstieg aus der Kreisliga A in die Kreisliga B

 

2017 Direkter Wiederaustieg in die Kreisliga A mit dem neuen Trainer Bernd Riedmann

 

………

 

Hier finden Sie uns

TSV Kembach e.V.
Höhefelder Straße 31
97877 Wertheim-Kembach

Kontakt

Telefon: 09397 720

E-Mail:   tsv.kembach@englert-gmbh.net

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Kembach e.V.